Soziale Gruppenarbeit

Perspektive Straubing
Maria Dendorfer

 

Maria Dendorfer, M.A. Päd/Soz

Abteilungsleiterin Soziale Gruppenarbeit


Kontakt:
kindergruppe@perspektive-straubing.de

 

Soziale Gruppenarbeit §29 SGB VIII

"Die Teilnahme an der sozialen Gruppenarbeit soll älteren Kindern und Jugendlichen bei der Überwindung von Entwicklungsschwierigkeiten und Verhaltensproblemen helfen. Soziale Gruppenarbeit soll auf der Grundlage eines gruppenpädagogischen Konzepts die Entwicklung älterer Kinder und Jugendlicher durch soziales Lernen in der Gruppe fördern."

Gesetzestext

 

Kindergruppe Kopfsteinpflaster

 

Kindergruppe für Kinder von psychisch erkrankten Eltern

 

Das soziale Gruppenprojekt KOPFSTEINPFLASTER richtet sich an Kinder, deren Eltern/ ein Elternteil an einer psychischen Erkrankung leiden/t. In Deutschland wachsen ungefähr 3 bis 4 Millionen Kinder mit einem Elternteil auf, der an einer psychischen Erkrankung leidet. Von den ca. 13 Millionen Jugendlichen/ Kindern in Deutschland entspricht dies einer Zahl von jedem 4. Kind. Die Erkrankung stellt sowohl für den Erkrankten, als auch für Angehörige und Kinder eine große Herausforderung dar. Mehr

 

Kindergruppe Halfpipe

 

 

Kindergruppe für Kinder von suchterkrankten Eltern

 

ab Oktober 2015!

 

 

Die Kindergruppe "HALFPIPE" ist ein soziales Gruppenprojekt für Kinder von suchterkrankten Eltern. Für die Kinder stellt dies eine hochgradig belastende Beeinträchtigung und Erfahrung dar. In Deutschland leben ca. 2,6 Millionen Kinder mit mindestens einem Elternteil zusammen, der suchtkrank ist, bei ca. 50.000 davon handelt es sich um Drogen. Mehr

 

Kindergruppe Spieltraeume

 

Eltern + Kinder-Treff

 

 

Beim Eltern – Kind – Treff Spiel(t)räume erhalten Mütter und Väter Anregungen und Unterstützung in der Erziehung. Mehr

 

Kindergruppe SOKO

 

Trainingsprogramm Soko

 

 

Soziales Kompetenztraining für Kinder und Jugendliche, insbesondere unbegleitete minderjährige jugendliche Asylsuchende

Mit dem Trainingsprogramm SoKo werden Kindern und Jugendlichen neue Wege der Interaktion, Kommunikation und Konfliktlösung an die Hand gegeben. Gemeinsam wird in Übungen und Gruppenstunden stufenweise sozial sicheres Verhalten trainiert und erworbene Fähigkeiten werden dann auf den alltäglichen Handlungsrahmen übertragen. Zentrales Element bilden die Selbstwahrnehmung und der Umgang mit Emotionen. Mehr